Grönlandhund.com
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Grönlandhund.com » Gesundheit/ Medizinisches » Magendrehung beim Grönländer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Magendrehung beim Grönländer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

traurig Magendrehung beim Grönländer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin der Meinung, da? die Magendrehung ( MD) eine der schlimmsten Krankheiten ist, die die Rasse Gr?nlandhund leider recht oft betrifft und in vielen F?llen auch t?dlich verl?uft.
Daher setze ich noch einmal alle Postings aus dem "alten" GF hier rein und w?rde mich ?ber eine weitere Diskussion freuen.

LG Wolf

EDIT: Ich entschuldige mich für die ganzen Fragezeichen, aber dieser Thread wurde aus der älteren Version des Forums übernommen. Bei allen Einträgen mit Umlauten erscheint dort leider ein Fragezeichen statt des ä, ö, ü...

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:46 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wolf schrieb:

Es ist ja allseits bekannt, daß speziell der Gröni einen Hang zur Magendrehung hat.
Ist bei Euern Hunden schon mal eine aufgetreten?
Wenn ja, wann ( direkt nach dem Füttern, oder beim Laden, Spielen, etc.)?
Wie schützt Ihr Eure Hunde?

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:48 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kasematukl schrieb:

Wir hatten zum Glück in all den Jahren noch keine!
Meine NIchte hatte bei einem Älteren Malamuten eine 10 Jahre - OP _ und dann noch 3 ohne Probleme gelebt.
Ich gehe wahrscheinlich deshalb eher sorglos damit um. Meine Hund werden zum Teil auch mit großen Frischfleischrationen gefüttert, bzw. eigentlich ist es so das ich eben rinbd in großen Stücken bekomm - ganze Köpfe, Beine, Rippenbögen, die bekommen sie ganz und futtern sich halt in aller Ruhe durch.
Von Unartoq weiß ich aber das sie eben 2 mal täglich füttern.
Ich hatte damals regen Kontakt zu Arno Will und da hat es ja leider dauernd Magendrehungen mit schlimmem Ausgang gegeben.
Kasi

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:48 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

unartoq schrieb:

Stimmt, wir füttern 2 x täglich und immer richtig eingeweicht.
Und ich achte bei allen darauf, dass sie in Ruhe fressen können. Also im Zweifelsfall werden sie festgemacht. Damit habe ich auch die meisten Mülleimer zu relativ disziplinierten Fressern bekommen.
Über das Thema gibt es ja auch eine Abhandlung in der Hundezeitung. Ich vermute mal, dass unter anderem auch ein erblicher Faktor mitspielt.

--
Gruß unartoq

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:50 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schrieb:

Das mit dem erblichen Faktor hab ich auch schon des öfteren gehört.
So sagte B.S. mir zum Beispiel, daß die Tokuma wohl nicht so empfänglich für MD sei, weil sie ne französische Linie sei, und die hätten das nicht so häufig.
Aber was anderes: Gerade Ihr aus dem Longtrailbereich füttert die Hunde doch auch während des Laufens.
Kann ich dann davon ausgehen, daß ich meine Hunde nach dem Füttern in den Auslauf tun kann, zum Toben, oder sollte ich das lieber vermeiden?
Mit den Malamutes und Huskies mache ich es nämlich schon seit Jahren so, und hatte nie Probleme.

Ach, noch eins: Kasi schrieb, Du hättest shonmal ne MD bei Dir im Kennel gehabt.
Wann trat die denn auf?

Gruß Wolf

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:50 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kasematukl schrieb:

Ich selber hatte noch keine.
Meine Nichte - aber das war auch nicht nach dem füttern.
Mein TA erklärt das auch mit - zum großteil erblich.
Und daß. wenn die Hunde natürlich ernährt werden, müßten die Magenbänder arbeiten , eben Fastentage - leerer Magen zusammenziehen und fressen - wie ihnen die Schnauze gewachsen ist sozusagen.
Mir ist es nicht möglich das Rindfleisch so zu zerkleinern das es kleine Portionen sind, bekomm halt ganz große Stücke, bräuchte ne Knochensäge, der Metzger hat meistens ein Zeit/ Organisationsproblem und würde es eben in groß wegschmeißen.
Aber da ich ja gottseidank noch keine Probleme hatte über die vielen Jahre vertraue ich meinem TA.
Kasi

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:52 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

unartoq schrieb:

Wir haben leider keine Metzgerei gegenüber und auch keine günstige Fleischquelle in der Nähe, daher bekommen die Hunde halt Fertigfutter. Das mit der Bänderdehnung etc ist mir auch einleuchtend.
Als die MD bei unserer Hündin eintrat war sie 15 1/2 Jahre alt
es war Sommer - also auch keine aktive Saison
es war morgens beim ersten Füttern, in schneller Folge die klassischen Anzeichen hängender Kopf, starkes Speichel, gekrümmter Rücken , Aufblähung des Bauchraumes.
Und das einzige was gewesen sein könnte, sie ist vorher aus der Seitentür des Transporters rausgesprungen.
Klar ist jede MD eine zuviel, aber bei 13 J. Grönies kann ich damit grad noch leben, auch wenns mir um die kleine Lady sehr leid getan hat.
Man steckt halt nicht drin.
Unsere Hunde bekommen unterwegs, aber wirklich nur bei langen Strecken, ein bis zwei kleine Snackkugeln, mehr nicht.Allerdings ist im Wässerwasser morgens auch immer eingeweichtes Futter mit drin allerdings wird frühestens 2 Stunden nach der Tour abends gefüttert.
Ob es wirklich hilft weiss ich nicht zumindest beruhigt es mich.
@Wolf, für Rezepte mußt Du dann schon die berühmte Rezeptecke einrichten. Augenzwinkern Augenzwinkern

Gruß unartoq
(die nur schreibt was sie auch jedem ins Gesicht sagt)

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:53 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

greeny schrieb:

2 Hunde bis jetzt, wobei ich hoffe daß es die letzten waren.
Die Meinungen gehen auseinander.
Jeweils nach dem Füttern im Ruhezustand
Nach Futterumstellung auf leichteres Trofu.
Einmal war das Futter eingeweicht, das andere mal nicht.
Also kann es die Einweicherei auch nicht sein.
Der TA meinte, Bindegewebsschwäche und vergrößerter Magen.

Seit ich ein bestimmtes Trofu (20/30) verwende und damit
weniger füttere, ist seit ein paar Jahren Ruhe.

greeny

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:53 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Shayna schrieb:

habe es bei meinen grossen Hundis zwar G.s.D. noch nicht erlebt -
aber es war mal trauriges Gesprächs Thema in der T.A.P.

mein T.A: meinte damals zu mir:

wichtig sei vor allen Dingen auch eine 2 Mahlzeiten-Fütterung-
morgens u.abends - vorbeugend -
auch das Einweichen des TroFu-
ich habe bei Teddy leider fest stellen müssen das er das TroFu stehen lässt, wenn ich es wässere-
ergo habe ich es bei ihm sein gelassen-
das war einen Einlassung vom Laien-

Gruß Shayna

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:54 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Devil schrieb:

Also, ich füttere einmal täglich tro fu. ohne einweichen. Auch toben die Hunde reichlich nach dem Fressen . Bis jetzt ohne Probleme.

Toi Toi

Devil

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:55 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kenai schrieb:

Wir hatten eine Magendrehung bei einem 3 Jahre alten Rüden, allerdings hatte der vorher ein Stück Kunststoff gefressen. Der Magen war aufgebläht und dann kamm Futter dazu und das wars dann. Konnte alles rechtzeitig operiert werden. Magenbänder wurden festgenäht.

Bei uns gibt es zweimal am Tag Futter, immer eingeweicht. Mittags und dann ist Mittagsruhe und abends und dann wird geschlafen.

Aber wir haben keine Grönies und um die ging es ja hier! smile

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:56 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schrieb:

Ich würde das Thema gern nochmal nach oben schieben.
An die "neuen" alten Hasen aus Schweden und Alaska:
Wir siehts denn bei Euch aus?
Hattet Ihr schon Magendrehungen? Wenn ja, in oder nach welcher Situation?

--
Gruß Wolf

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:57 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Hi..find ich gut....will in den naechsten Tagen auch etwas dazu schreiben,bin jetzt zu muede. Wir kommen gerade mit 220 dicken Lachsen zurueck {fuer die Hunde},alles stinkt, und morgen wird "eingetuetet",
immer noch liebe Gruesse aus Alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:57 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Hi...als bei Arno Will damals einige Magendrehungen vorkamen,hatte Dietrich Wuensch eine Umfrage gestartet.{sicher nicht lueckenlos,weil wegen moeglicher 'Erbbelastung" einige Zuechter vielleicht nicht korrekt geantwortet haben.
Jedenfalls stellte sich heraus,dass Magendrehungen suedlich des Ruhrgebietes haeufiger vorkamen,als noerdlich. Ich habe dann mit daen. G. Musher im Spidshundeklubben rumgefragt.....kaum, bis garnicht.
Ein Tierarzt in DK war ueberzeugt, dass Jodhaltige Luft eine grosse positive Rolle spielt ,Magendrehungen zu verhindern,gemeinsam mit natuerlichem Futter, so dass die Magenbaender staendig gleichmaessig gut arbeiten,weiterhin den Dogs eine ruhige Futtersituation schaffen. Dietrich fand nu auch heraus, dass ab Ruhrgebiet ...Richtung Norden eine groessere Konzentration Jodhaltige Luft war.
Moeglichst abwechslungsreiches,natuerliches Futter,sowie die Dogs zum Fuettern anbinden haben wir dann vorsichtshalber eingefuehrt, und hatten Glueck......bis vor 2 Jahren,da hat es uns "kalt" erwischt.
Und ausgerechnet einen Rueden,dem wir schon Messer und Gabel anbieten wollten, so langsam und geniesserisch bedaechtig hat er immer gefressen,unser Speiseplan ist etwas TF , Elch/Karibu/Lachs.Er hatte vorher nichtgearbeitet,auch nicht mehr als sonst gespielt/rumgetobt,und hatte noch nie einen TA gesehen.Kerngesund und happy ??!!
Meine Anfrage bei der oertl. Naturschutzbehoerde ergab, dass wir hier ,noerdl. Fairbanks, geringe Jodhaltige Luft haben.
Unser TA hier {er ist Iditarod/Yukon Quest Musher}sagt,dies sei hier sein erster Fall von Groehlis, bei groesseren Dogs waere es schon haeufiger vorgekommen.
Hilft alles nichts,ist nur `ne Vermutung, ich weiss auch nicht mehr.
liebe Gruesse aus Alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:58 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

unartoq schrieb:

Hat mal jemand was gehört, ob auch die Temperaturen eine Rolle spielen?
Wir versuchen ja auch weitere Infos über dieses Thema zusammen zu tragen und es gab einige Fälle wo recht hohe Temperaturen vorherrschten (sommerliches Wetter sozusagen bzw. sehr frühlingshafte Temperaturen).

--
Gruß unartoq
(die nur schreibt was sie auch jedem ins Gesicht sagt)

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:59 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Hi...bei uns war es Spring. Es war + 20 Celsius, und die Woche davor hatten wir noch Frost, und um 0 Grad.
liebe Gruesse aus Alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 19:59 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

qaumaneq schrieb:

Ja, ja, das leidige Thema Magendrehung. Es gab ja schon einige umfassende Untersuchungen aber m.W. keine abschliessende Antwort.

Wir haben die 10 Jahre in Deutschland keine Probleme gehabt, waren aber immer schon vorsichtig nach den Erfahrungen von Arno, Heiner und Uwe.

Dann jetzt in Schweden 3 tote, relativ junge Hunde (10, 9, und 4 Jahre), bei gleichem Futter und gleicher Haltung!

Ich will nicht auf die teilweise recht unerfreulichen und traurigen Einzelheiten eingehen, aber hier unsere "Vorsichtsmassnahmen" nach den Vorfällen (teilweise auch schon vorher):

1.Grönlandhunde brauchen Fleisch oder Fisch. Der Verdauungstrakt ist nach der jahrtausendelangen Fuetterung mit Seehund und Fisch anders als bei den anderen Rassen. Die Mengen Fett z.B., die ein Grönlandhund verträgt, fuehren bei anderen Rassen unweigerlich zu Durchfall.
Wir fuettern momentan 3 Kilo Lachs fuer 8 Hunde per Tag plus Trockenfutter.
2. Trockenfutter einweichen.
Proebiert einmal selber und weicht euer Futter mit warmen Wasser ein. Manche Sorten quillen unwahrscheinlich und stellt euch das einmal in einem Hundemagen vor. Wir machen immer den Einweichtest mit einem neuen Futter.
3. wir fuettern zweimal am Tag um die jeweilige Menge klein zu halten.
4. Möglichst Ruhe nach dem Fuettern.
5. Zusätze, die blähen oder gären, z.B. Bierhefe, mit Vorsicht verwenden
6. Nicht direkt nach dem Training fuettern (1-2 Stunden Ruhe)

Das sind unsere Massnahmen, ueber die man sicherlich trefflich diskutieren kann. Aber die eigentliche Frage war ja, wie fuettert man jetzt bei Langstreckenfahrten, wenn man daheim so ein Theater mit dem Fuettern macht.

Ich halte alle 1-2 Stunden etwas länger, trinke selber etwas, in der Zeit können die Hunde sich etwas erholen, und dann gibt es einen grossen Snack (100-200 g je Hunde).
Die Snacks sind selbst hergestellt, das ist das normale Futter, also eingeweichtes Trockenfutter plus Lachs plus Zusätze (Ei, Mineral ... z.B.) und dann wieder eingefroren und in kleine Stuecke gehackt. Ueber den Tag verteilt bekommen die Hunde so schon eine ganze Menge Futter. Abends können sich die Hunde erholen, während Schnee geschmilzt wird, das Futter (gleiche wie oben) im warmen Wasser auftaut, das Zelt aufgebaut wird usw.. Dann gibt es das Futter und dann wird geschlafen.
Das hat so einwandfrei geklappt.

Gruesse aus dem kalten Lappland (Training hat begonnen bei 3 Grad).
qaumaneq

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:01 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Hi !
Wir fuettern aehnlich.4 Tage Lachs mit ein bisschen TF. 3 Tage Elch/Karibu mit ein bisschen TF.
Ich vertraue dem TF nicht mehr gaenzlich.In der BRD ,wie auch hier haben wir sehr viele Sorten ausprobiert,aber u.a.auch die Kotmenge der Dogs hat uns nicht ueberzeugt.Seitdem wir hier ueber mehr natuerliches Futter verfuegen,ist der Kot sehr klein {sie holen also alles verfuegbare raus,Fell & Pigmentierung besser, Leistung ist hoeher,wir haben bis auf die 1 Magendrehung keine Krankheiten mehr gehabt.
Bei Langstrecken sieht es bei uns aehnlich aus. 2-3 Stdn .Rythmus{haengt vom Trail ab}.....Snacks fuer die Dogs. Unser Mix ist; wenig TF,Lachs,Elch oder Karibu,wobei sich der Anteil Fleisch erhoeht,sollten wir mehr als 5 Tage unterwegs sein.
Abends das Gleiche {Schnee schmilzen,warmes Futter, Schlafen}Am andern Morgen dann warme Suppe.

Ich weiss was jetzt kommt; "ja, ihr habt Glueck...Lachs,Elch in Deutschland "? Stimmt, aber ..ich sehe das genauso wie qaumaneq,der Verdauungstrakt der Groehlis kann sich nicht mal eben in ein/zwei Generationen umstellen,es muss mehr Fleisch/Fisch gefuettert werden,kein Dosenfutter. Und sollte Futter/Futteraufnahme einer der mehreren Faktoren fuer MD sein,ist dies ein Anfang.

viel Spass beim Training, auch wir sind schon mit dem Schlitten unterwegs.
Gruesse aus Alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:02 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lucky schrieb:

Moin,

ich habe mir gerade mal die Postings zu diesem Thema durchgelesen.

Zunächst hätte ich da noch einen Link für Euch, vielleicht für den einen oder anderen interessant:Magendrehung

Den Hinweis auf jodhaltige Luft finde ich persönlich sehr interessant. Den Jod ist natürlich als Stoffwechsel-Aktivator bekannt, da es ein wichtiger Baustein bei der Produktion von T3 (Schilddrüsenhormon) ist.
Jetzt würde ich ja zu gerne wissen, ob bei den Hunden, mit der Magendrehung und der jodarmen Umgebung Schilddrüsenvergrößerungen feststellbar waren. Ich vermute mal, das hat bisher keiner überprüft.
Das hätte aber einen Einfluss auf die Magenbänder.

Wenn also noch jemand diesbezügliche Infos hat, immer her damit.

LG
Rainer

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:05 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schrieb:

Ich versuch das, was ich verstanden hab, mal eben zusammenzufassen:
Schilddrüsenvergrößerung, bedingt durch Jodmangel führt zu überdehnten/ ausgeleierten Magenbändern?
...oder wie kann ich das verstehen...
Auch wenns nur hypothetisch wäre, würde mich das schon interessieren...

--
Gruß Wolf

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:06 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Grönlandhund.com » Gesundheit/ Medizinisches » Magendrehung beim Grönländer

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH