Grönlandhund.com
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Grönlandhund.com » Gesundheit/ Medizinisches » Magendrehung beim Grönländer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Magendrehung beim Grönländer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Hi...jetzt wird`s wirklich interessant.
Also; besagter D.Wuensch ,der damals die These mit dem Jodmangel aufstellte, vertrat naemlich genau das Gleiche. Er war Groenlandhundhalter ,setzte sich auch beruflich u.a. mit Kynologie auseinander.Er bat Groehlihalter, die einen Hund durch MD verloren hatten,die Schilddruese untersuchen zu lassen. Er hatte damit keinen Erfolg.
Dietrich starb,bevor er etwas erreichte.Leider haben wir keine Aufzeichnungen bei ihm gefunden,ich vermutete, er hatte sie in der Uni,und eine spaetere Anfrage bei der Fam. ergab keine Antwort.
liebe gruesse aus alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:07 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schrieb:

Also um den Gedanken weiterzuspinnen, gibt man einfach die Summe X an Jod ins Futter und erreicht damit eine MD- Prophylaxe?

--
Gruß Wolf

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:08 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beulchen schrieb:

Ich surfe gerade ein wenig im Netz. Habe da einen Link :
http://www.fila-brasileiro.at/Magendrehung.htm

Bin aber noch am weiter suchen. Werde dann wenn ich was NEUES interessantes finde, den Link reinsetzen.
Silke

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:09 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beulchen schrieb:

Wer gut englisch kann:
Ich verstehe leider nicht alles, aber vielleicht kann der eine oder andere mal ein paar Sätze übersetzen?
http://www.vet.purdue.edu/epi/bloat.htm

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:10 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lucky schrieb:

Der Zusammenhang Schilddrüse und Magen ergibt sich durch die Speiseröhre. Diese Verläuft hinter der Schilddrüse. Eine Schilddrüsenveränderung wirkt sich auf die Speiseröhre aus (Fakt).
Ein erhöhter Zug der Speiseröhre verändert die Lage des Magens und wirkt sich damit auf die betreffenden Bandstrukturen aus (Fakt).
Die Hypothese bezieht sich jetzt darauf, dass eine Schilddrüsenvergrößerung durch Jodmangel einen ausreichenden Zug auf die Speiseröhre und in Folge auf den Magen ausübt, sa dass der in seiner Lage kopfwärts verändert wird. Dies würde sich auf den gesamten Bandstrukturen auswirken.

Etwas mechanischer ausgedrückt: Der leere Magen wird über Schilddrüse und Speiseröhre in Richtung Kopf gezogen. Nach dem Füttern sackt er Richtung Brust-/Bauchwand ab. Dadurch werden besonders die Rückwärtigen Bänder stark gedehnt. D.h. die Fixierung am Ein- und Ausgang.

Das würde eine Magendrehung nicht nur in Zusammenhang mit der Fütterung begünstigen, sondern auch in Abhängigkeit mit der Lage des Hundes oder der Atmung (Zwerchfellbewegung=Magenbewegung)

War ich halbwegs verständlich?

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:11 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tala schrieb:

Klasse, Rainer, hast du toll erklärt!

Liebe Grüße, Sabine

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:12 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schrieb:

Jo, hab sogar ich verstanden! großes Grinsen
Also, was machen wir jetzt?
Jodzugabe?
Wenn ja wieviel?
Schaden kanns ja nicht...

--
Gruß Wolf

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:13 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lucky schrieb:

Jetzt wird es spannend!

Also zunächst gilt der norddeutsche Raum durch die beiden Küsten als ausreichend jodiert. Südlich der Rhein-Main-Linie wird es dünner, Allgäu beispielsweise gilt als Mangelregion.

Der nächste Punkt ist die Zugabe von Vitamin E. Bei einer längerfristigen Gabe von RRR-alpha-Tocopherol-Äquivalenten über 400 mg pro Tag kann es zu einer Senkung des Schilddrüsenhormonspiegels im Serum kommen.

Wer also viel Vitamin E zufüttert muss auch wieder Jod dazugeben, oder besser noch die Vitamin E Dosis senken.

Als Jod-Lieferanten kommen zunächst mal Zusätze auf Algenbasis in Frage. Alternativ kann man "Adiporell D2" einsetzen. Das ist eine homöopathische Aufbereitungen auf Basis von Blasentang
in Form von Kügelchen (15gr. = €21,40)

Zur Dosis: 5 Kügelchen täglich.

Das ist also nicht grundsätzlich bei jedem Hund überall sinnvoll. Es ist da anzuraten, wo die Versorgung allgemein mangelhaft ist, oder wenn ein Hund entsprechende Leistungsschwächen zeigt, die mit einer Störung der Schilddrüsenfunktion in Zusammenhang stehen. (Serolog. Untersuchung von FT3, FT4 und TSH)

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:13 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tala schrieb:

Jetzt wird es spannend!

Lucky, ich bin da ganz deiner Meinung! Ähm *räusper* wollen wir nicht mal Tessy als Beispiel nehmen? Ich würde mich riesig freuen!

Also:

Also zunächst gilt der norddeutsche Raum durch die beiden Küsten als ausreichend jodiert.

Dazu gehören wir.

Der nächste Punkt ist die Zugabe von Vitamin E. Bei einer längerfristigen Gabe von RRR-alpha-Tocopherol-Äquivalenten über 400 mg pro Tag kann es zu einer Senkung des Schilddrüsenhormonspiegels im Serum kommen.

Aha, habe ich auch noch nicht gewusst.

Tessy bekommt Nachtkerzenöl, also Vitamin E als Zusatz (ich barfe). Allerdings nicht täglich, sondern zwischendurch nur ein paar Tropfen und eh mit anderen Ölsorten abwechselnd.

Wer also viel Vitamin E zufüttert muss auch wieder Jod dazugeben, oder besser noch die Vitamin E Dosis senken.

O.K., Vitamin E Dosis senken, gestaltet sich also schwierig. Jod ist auch schwierig, da sie lediglich Dosenfisch isst, den sie einmal die Woche bekommt.

Als Jod-Lieferanten kommen zunächst mal Zusätze auf Algenbasis in Frage. Alternativ kann man "Adiporell D2" einsetzen. Das ist eine homöopathische Aufbereitungen auf Basis von Blasentang
in Form von Kügelchen (15gr. = €21,40)

Ist das jetzt sinnvoll? Tessy bekommt keine Dinge auf Algenbasis. Die Gag´s erhält sie über Luftröhren.

Zur Dosis: 5 Kügelchen täglich.

Ist das mit Spenglersan verträglich? Und mit Pulsatilla?

Das ist also nicht grundsätzlich bei jedem Hund überall sinnvoll. Es ist da anzuraten, wo die Versorgung allgemein mangelhaft ist, oder wenn ein Hund entsprechende Leistungsschwächen zeigt, die mit einer Störung der Schilddrüsenfunktion in Zusammenhang stehen. (Serolog. Untersuchung von FT3, FT4 und TSH)

Hilfe, Rainer, was sind die entsprechenden Leistungsschwächen? Auch mal unter Berücksichtigung des Cortisons, also Wasseransammlungen?

Liebe Grüße, Sabine

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:15 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lucky schrieb:

@ Tala:
Zitat:

Tessy bekommt Nachtkerzenöl, also Vitamin E als Zusatz (ich barfe). Allerdings nicht täglich, sondern zwischendurch nur ein paar Tropfen und eh mit anderen Ölsorten abwechselnd.

Da wirst schon mal nicht über die 400mg pro Tag kommen. Daher ist eine Zugabe von Jod nicht unbedingt sinnvoll.

Zitat:

Ist das mit Spenglersan verträglich? Und mit Pulsatilla?

Ja keine Sorge. Wenn Du also Jod zugeben willst, das geht trotz ihrer bisherigen Medikation.
Zitat:

Hilfe, Rainer, was sind die entsprechenden Leistungsschwächen? Auch mal unter Berücksichtigung des Cortisons, also Wasseransammlungen?



Um nochmal Wolfs Spruch zu strapazieren: Irgendwas ist ja immer!
Unter Cortison dürfte sie eigentlich gar keine Leistungsschwäche zeigen. Und das wiederum kannst Du z.Zt. nicht absetzen.
Selbst deutliche Zeichen eines Jod-mangels wie z.B. stumpfes Fell würde durch das Cortison verfälscht.
Sicherheit gibt hier letztendlich nur die Laboruntersuchung.

Aber für eine derartige Untersuchung sehe ich keinen Anlass.

Und jetzt Jod nur einzusetzen, um so einer Magendrehung vorzubeugen wäre nicht ratsam. Wie ich schon schrieb, der Zusammenhang ist erstmal rein hypothetisch.

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:17 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tala schrieb:

*smile* Rainer, du bist klasse! Schön, dass du den Nachsatz druntergeschrieben hast! Hatte ich nicht vor, aber stimmt schon, habe es leicht missverständlich geschrieben.

Für mich ist Praxis immer Gold wert, ich bin nicht so der Theoretiker.

Dankeschön und liebe Grüße, Sabine

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:17 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

unartoq schrieb:

So, ich steuer jetzt auch noch ein bisschen Praxis bei.
Wir hatten am vergangenen Donnerstag bei einem unserer Hunde abends eine Magendrehung (ca. 5,5 Stunden nach der zweiten Fütterung des Tages). Ich schrieb ja schon am Anfang des Threads, dass wir 2 x täglich halbe Ration füttern, sehr gut eingeweichtes Trockenfutter.
24 Std TA Praxis ist relativ schnell erreichbar und auch in der Lage sowas zu behandeln.
Wärend der Behandlung (Röntgen/Schlauch in den Magen, Spülen, Spülen...) hat sich rausgestellt, dass der Magen nicht gedreht war, vermutlich beim ins Auto packen/springen zurückgedreht (kann ich mir nicht anders erklären, denn der Hund war dicker aufgebläht als ein Ballon oder Fußball).
Am Freitagabend konnte ich ihn wieder abholen mit der Empfehlung nach ca. 10 Tagen eine Gastropexie machen zu lassen. Damit hätte man sehr gute Erfahrungen gemacht.
Gastropexie bedeutet so viel wie OP: der Magen wird angenäht um das Risiko einer nächsten Drehung zu mindern.
Wir wohnen weit nördlich der Mainlinie.
Der Hund hat keine Schilddrüsenanomalie (die Werte habe ich schon mal überprüfen lassen, wird also diesbezüglich auch nicht behandelt.
Aber
sowohl unsere alte Hündin, die wir ja vergangenes Jahr wegen der MD haben einschläfern lassen (vermutlich hätte sie auf Grund ihres Alters (15,5J.) und des Allgemeinzustandes (Herz nicht mehr ok) die OP nicht überstanden
als auch der jetzige Fall gehören zu demTyp Hund quadratisch, praktisch, gut, sprich tiefer Brustkorb, nicht lang, schmal und hochbeinig.
Wie sind denn Eure Erfahrungen als Betroffene in dieser Hinsicht?
Bitte wenn möglich jetzt keine Diskussion darüber, mein Hund ist lang und schmal und darum schneller oder sowas, denn ich denke wir sind alle auf der Suche nach Fakten und Grashalmen.
Ich hab mich ganz schön beschissen gefühlt, weil ich bis dahin glaubte das in meiner Macht stehende zum Wohle der Hunde zu tun.
Tja, muß ich jetzt wohl nen Elch oder ein Karibu kaufen und in den Garten stellen.

--
Gruß unartoq
(die nur schreibt was sie auch jedem ins Gesicht sagt)

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:18 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schrieb:

@ Unartoq:
Ich bin ja kein Betroffener, aber das mit dem tiefen Brustkorb ist doch eigentlich das, was die "Experten" immer sagen...

Ganz laienhaft betrachtet hat natürlich ein Magen bei einem tief gezogenen und breitem Brustkorb weitaus mehr Platz, sich zu drehen, als wenn der Hund eben "schlank" ( mit schmalem Brustkorb) ist.
Ich weiß jetzt nicht, ob ich da völlig falsch liege, aber sind es nicht die Doggen, die anfällig sind, während als Beispiel bei den Greyhounds noch nicht ein Fall aufgetreten ist?
( Das ist jetzt nur ne Vermutung, und auch in keinster Weise recherchiert. Ich wollte eben nur zwei Extrembeispiele aufführen) ?
offtopic: Ist der Hund denn wieder fit? Laßt Ihr den Magen fixieren?

--
Gruß Wolf

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:19 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Hi.... D. Wuensch hatte damals mehrere HundeHalter,die gerade durch Magendrehung einen Hund verloren haben, um Ueberpruefung der Schilddruese gebeten. Keine Reaktion.
Dietrich {Groenlandhundhalter, und beschaeftigte sich berufl. auch mit Kynologie}hatte 1 Hund durch MD verloren, und danach eine Schilddruesenvergr. festgestellt.
Deshalb sein Aufruf.
Leider starb er, bevor es weiterging,und wir fanden keine Aufzeichnungen.
Heisst das....mal ganz doof gefragt; wir koennten dagegen wirken, indem wir Jodtabletten geben ?
liebe gruesse aus alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:19 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Sorry...Beitrag ueberfluessig....hatte auf den falschen Knopf gedrueckt...
liebe gruesse aus alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:21 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

unartoq schrieb:

offtopic: Ist der Hund denn wieder fit? Laßt Ihr den Magen fixieren?
@Wolf, eigentlich wirkt er fit wie ein Turnschuh und versteht nicht so ganz warum er sich nur wenig bewegen darf und zwischendurch in seine Box muß.
Ja, wir lassen ihn am 20.11.06 operieren, hoffe, dass bis dahin nix mehr passiert.

--
Gruß unartoq
(die nur schreibt was sie auch jedem ins Gesicht sagt)

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:28 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Groeni1 schrieb:

Hallo, ein wie ich finde hochinformativer Artikel über Magendrehung auf der Hompage von

www.tro-hosting.de/deutgen

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:29 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Imaqua schrieb:

Hi..........
und:

http://www.hundezeitung.de/medizin/magendrehung.html
liebe gruesse aus alaska

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
08.08.2007 20:29 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
Wolf Wolf ist männlich
Leitwolf


images/avatars/avatar-81.jpg

Dabei seit: 11.07.2007
Beiträge: 3.418
Herkunft: Freden

Themenstarter Thema begonnen von Wolf
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da wir ja ein paar Neuzugänge hier haben, die auch schon des längeren mit Grönies zu tun haben, möchte ich das Thema nochmals aufgreifen.

@ Keke, Qimmiq, etc:
Wie sind denn Eure Erfahrungen mit Magendrehungen?

Laßt mal hören... Augenzwinkern

__________________
Unsere Malamutes
Wir werden unterstützt von:
HAPPY DOG- Das Futter zum Erfolg
Phoenix- Der Spezialist für Geschirre,etc.
22.05.2008 17:53 Wolf ist offline E-Mail an Wolf senden Homepage von Wolf Beiträge von Wolf suchen Nehmen Sie Wolf in Ihre Freundesliste auf
keke
Wheeldog


images/avatars/avatar-72.jpg

Dabei seit: 25.04.2008
Beiträge: 444
Herkunft: Schwedisch Lappland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein wichtiges Thema. Hierzu nochmals unser Artikel, der damals (2003) im Schlittenhund Magazin erschienen ist. Seit damals sind uns keine nennswert neue Erkenntnisse bekannt, obwohl wir versuchen uns in Sachen Hunde-Literatur ziemlich auf dem neuesten Stand zu halten.

Wir haben in der Literatur keinen Hinweis auf einen Zusammenhang zwischen Jod / Schilddrüse, Magenbändern und MD gefunden.
So können wir, was wir 2003 schrieben, als heute immer noch gültig ansehen. Falls jemand Hinweise für den Zusammenhang gefunden hat, so bitte wir um Quellennachweis.

Unser Fütterung haben wir außer, dass wir jetzt in Schweden statt gekochtem Fleisch gekochten Lachs zum Trockenfutter im Verhältnis 1 : 1 ( in kg ) zugeben, nichts geändert. Seit 2003 sind noch einige Grönies dazugekommen. Bisher haben wir bei den Grönis und unseren anderen Hunden keine weiteren Magendreher gehabt. Wir hoffen, dass es so bleibt. Besonders, da die TA-Versorgung hier nicht so gut ist.

__________________
keke
------------------------------------------
Meine Grönies kann gar nichts erschüttern.
Selbst bei einem Erdbeben hätten sie höchstens Angst,
ihre Futterschüsseln könnten in eine Erdspalte fallen.
22.05.2008 23:16 keke ist offline E-Mail an keke senden Beiträge von keke suchen Nehmen Sie keke in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Grönlandhund.com » Gesundheit/ Medizinisches » Magendrehung beim Grönländer

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH