Grönlandhund.com (http://www.groenlandhund.com/index.php)
- Training, Haltung und Zucht (http://www.groenlandhund.com/board.php?boardid=7)
-- Grönländer außerhalb der Rudelhaltung (http://www.groenlandhund.com/thread.php?threadid=1808)


Geschrieben von Dapuzi am 09.10.2014 um 07:05:

  Grönländer außerhalb der Rudelhaltung

Guten Morgen

Ich hätte mal eine Frage an euch, bzw würde gern mal eure Erfahrungen wissen, bezüglich der solo Haltung eines Grönis ...

Meine Freundin und ich haben uns nach Monaten der Recherche dazu entschlossen uns einen Grönländer zuzulegen. Die Randbedingungen wie z. B. Naturnaher Lebensraum, die notwendige Freizeit als auch die körperliche Auslastung für das Tier sind soweit alles geregelt bzw vorhanden.
Unter Tags würde er uns täglich begleiten (Arbeit, etc), jedoch gibt es sicher auch Situationen von ~2h wo man ihn allein lassen müsste.

Jetzt heist es oft das es "unverantwortlich" wäre einen Grönländer als Einzelhund zu halten.
Wie seht ihr das? Hat eventuell der ein oder andere von euch Erfahrungen gemacht die uns hier weiter helfen könnten?

Besten Dank schonmal vorab für eure Meinung.

Grüße Andreas & Steffi



Geschrieben von Wolf am 09.10.2014 um 08:59:

 

Ich glaube, die meisten fangen erst einmal mit einem Hund an.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man sicher den Hund einige Zeit allein lassen kann.
Nur kann es passieren, daß er eben heult, weil er sich allein gelassen fühlt.
Dann bräuchte man schlimmstenfalls verständnisvolle Nachbarn. Augenzwinkern



Geschrieben von Pingu am 09.10.2014 um 09:08:

  RE: Grönländer außerhalb der Rudelhaltung

Guten Tag!

Ich denke es könnte klappen mit der Einzelhaltung wie bei jedem anderen Hund auch, nur hält man das für erstrebenswert? Gehen nicht auch 2 Hunde? Wenn ich lese das der Hund euch begleitet zur Arbeit ... ein Grönie gehört doch nach draußen, nicht ins Haus Augenzwinkern

Hier wohnen 2 Grönies draußen im Freilauf auf dem Grundstück und eine Dogge und ne Katze im Haus.

Pingu



Geschrieben von Dapuzi am 09.10.2014 um 10:11:

 

Danke schonmal für eure Antworten ...
Wegen der Arbeit, ich selbst arbeite zu 50% in einem Architekturbüro und zu Hause. Für eben genau die 50% dachte ich mir den Hund mit ins Büro zu nehmen. Haben leider nicht die Möglichkeit den Hund zu der Zeit auf dem Freigelände zu halten wenn wir nicht da sind. Das Risiko das dann ein bellender Hund allein ist können wir aufgrund der nachbarlichen Situation nicht eingehen.
Klar, perfekt wäre das schon ...
Aber schonmal gut das es aus eurer Sicht grundsätzlich möglich ist eben auch einen solo zu halten, jedenfalls für den Anfang Augenzwinkern
Auf lange Sicht gesehen wird der sicher nicht allein bleiben. Ebenso wird es auch zukünftig die Möglichkeit auf eine freigeländehaltung geben, halt nur nicht sofort.



Geschrieben von kate am 09.10.2014 um 15:20:

 

erstmal willkommen im forum großes Grinsen

hatte ich doch den richtigen riecher als ich dich nicht gelöscht habe, denn wir haben eine menge spamanmeldungen hier Zunge raus


ich halte auch zwei grönis, einer ist nicht gerne allein. ich hoffe du weißt auf was du dich einlässt ? freilauf ist bei den meisten schwierig, weil starker jagdttrieb. ans buddeln im auslauf (zt. tiieeeefe löcher) wirst du dich auch gewöhnen müssen. ansonsten sind das tolle hunde, wenn man/frau konsequent in der erziehung ist.



Geschrieben von Arctic-Sleddogs am 09.10.2014 um 15:20:

 

Hallo Dapuzi,

Gröni mit auf die Arbeit?...finde ich kein Problem großes Grinsen Hab' selbst öfters meine Leithündin dabei. Sie genießt dieses Privileg in vollen Zügen. und das, obwohl sie sonst das ganze Jahr im Zwinger ist.

Oder z.B. heute schläft meine einjährige Akita-Hündin unter meinem Schreibtisch.

Viele Grüße
Arctic-Sleddogs



Geschrieben von Dapuzi am 09.10.2014 um 17:25:

 

@kate

Guten Riecher du hast Augenzwinkern

Ich denke jedenfalls zu wissen worauf ich mich einlasse.
Lesen / online Recherche / jede Person ansprechen die man mit Grönis oder Nordischen Hunden sieht / Züchter etc. und das über Monate hinweg. Die Faszination ist eigentlich nur noch schlimmer geworden Augenzwinkern

@arctic sleddog
Das hört sich doch gut an! Schön zu lesen das jemand das tatsächlich auch macht.


was es noch brauchen wird ist das meine "bessere Hälfte" auch mal die Gelegenheit hat einen Gröni live zu erleben, Vorallem in der Meute mit Artgenossen. Bislang kennt sie eben die Hunde nur vom Sehen ... Anfassen war noch nicht drin Augenzwinkern
Hat wer von euch nen Tip wo man, möglichst in der Nähe, mal bei nem Besitzer / Züchter / Musher besuchen könnte bzw nachfragt ob die Möglichkeit besteht?

Btw... Echt geniale Community hier!

Grüße Andreas



Geschrieben von nordlicht am 09.10.2014 um 17:39:

 

Ich würde sagen, von München aus wäre greeny der richtige Ansprechpartner. Augenzwinkern



Geschrieben von Dapuzi am 09.10.2014 um 18:31:

 

Mir wurde gerade der tip zuteil das am 01. & 02.11. in Oberndorf zahlreiche Grönis zu sehen sein werden 😁
Nun, jetzt weiß ich was ich an dem WE machen werde Augenzwinkern



Geschrieben von Arktisman1 am 09.10.2014 um 19:26:

 

Oberndorf ist wohl super für dich, da kannst du auch Malamuten, Samis und natürlich deine Grönis sehen und evtl. anfassen smile .
Ich werde auch dort sein. Melde dich einfach habe nen Knaus WW und nen Silbernen Viano MB. Mit AN-KT-(mir fällt grad die Nr. nicht ein) geschockt .



Geschrieben von nordlicht am 09.10.2014 um 19:34:

 

Ja, Oberndorf ist traditionell gut von Grönies besucht. Wenn das Wetter mitspielt und mein Hundesitter nicht kneift, werde ich wohl auch mal mit meinem Foti dort auftauchen.

Aber...
Zitat:
einen Gröni live zu erleben, Vorallem in der Meute mit Artgenossen.

...das wirst du dort nicht haben, ausser du meinst damit eingespannt vor dem Wagen oder am Stakeout sitzend. Augenzwinkern Trotzdem eine schöne Gelegenheit, sie in action zu erleben.

Und was Arbeit und Grönie angeht, meine musste da auch durch. Wie man sieht, hat sie es entspannt gesehen. großes Grinsen



Geschrieben von Dapuzi am 09.10.2014 um 20:44:

 

Zitat:
Original von Arktisman1
Oberndorf ist wohl super für dich, da kannst du auch Malamuten, Samis und natürlich deine Grönis sehen und evtl. anfassen smile .
Ich werde auch dort sein. Melde dich einfach habe nen Knaus WW und nen Silbernen Viano MB. Mit AN-KT-(mir fällt grad die Nr. nicht ein) geschockt .


Wird gemacht!


Das Bild ist ja mal geil Nordlicht großes Grinsen
Kannst dich da überhaupt noch am Schreibtisch bewegen wenn der so "belagert" wird Augenzwinkern



Geschrieben von Arktisman1 am 09.10.2014 um 22:40:

 

Ah noch was ich habe Malamuten. Keine Grönis.



Geschrieben von nordlicht am 13.10.2014 um 21:59:

 

Zitat:
Original von Dapuzi

Das Bild ist ja mal geil Nordlicht großes Grinsen
Kannst dich da überhaupt noch am Schreibtisch bewegen wenn der so "belagert" wird Augenzwinkern


Mittlerweile liegt sie vor dem Drucker und uns allen im Weg, wenn sie denn mal mit muss. Augenzwinkern



Geschrieben von Imaqua am 21.10.2014 um 21:28:

 

Dapuzi

und wie so oft im Leben, ist da immer Einer , der etwas Anderes sagt Augen rollen

Ich halte es fuer falsch , einen Groehli allein zu halten , zumal kein Freilauf da ist , keine klare Planung wann der 2. kommt , Deine "bessere Haelfte" noch nicht einen Groehli ausreichend life erlebt hat........hast Du es ?
Klar , man faengt mit Einem an....aber da solltet Ihr schnell kompetente Musher wie greeny besuchen .

Alle , die hier anfuehrten, dass sie ihren Groehli auch [zeitweise oder staendig ] zur Arbeit mitnehmen , haben zuhause mehrere Groehlis oder Nordische, dass ist dann der Ausgleich fuer den Groehli, eben dann nimmt der Groehli sehr gern sogar manchmal die bevorzugte Situatioin an.

kate hat u.a. einen wichtigen Punkt angesprochen ,
Jagdtrieb....
Groehlis quasseln sehr gern, wenn Du einen Freilauf und den 2. Groehli hast....was sagen denn dann Deine Nachbarn zum Heulen ?
Der Groehli ist in erster Linie ein Schlitten/Arbeits/Rudelhund....der ungeheuer viel Bewegungund Auslastung braucht.kein Fahrradhund, kein Jogginghund.
Sicher, man kann sich alles hinbiegen, wie man es gern will.....aber will man das , und warum ?


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH