Grönlandhund.com (http://www.groenlandhund.com/index.php)
- Fragen an die Musher (http://www.groenlandhund.com/board.php?boardid=3)
-- Zecken (http://www.groenlandhund.com/thread.php?threadid=1795)


Geschrieben von Arktisman1 am 14.07.2014 um 18:52:

  Zecken

Sagt mal ist es bei euch auch so schlimm mit den Zecken.

Also letztes Jahr war´s ja schon bescheiden. Aber dieses Jahr ist ne Katastrophe. Ich geh raus mit den Hunden und komme nach 1-2 Std. wieder.
DAnn erst mal in den Zwinger auf die Hundehütte jeden einzeln und nach Zecken suchen.
Atka hatte 14, Nikan 12, Emma 22 auf sich rumkrabbeln das sind die, die ich gleich gefunden habe.
Ist ja echt schlimm. Und das nach jeder Runde die ich hier in der Gegend mache.

Habe jetzt Kokosfett fürs Fell, Ledum(weiss die NR grad nicht Auswendig) ... und Zeckenhalsbänder, Das Zeug das ins Bllut übergeht will ich nicht benutzen.



Geschrieben von Wolf am 14.07.2014 um 19:52:

  RE: Zecken

Zitat:
Original von Arktisman1
Habe jetzt Kokosfett fürs Fell, Ledum(weiss die NR grad nicht Auswendig) ... und Zeckenhalsbänder, Das Zeug das ins Bllut übergeht will ich nicht benutzen.

Die Halsbänder sind auch nicht ganz ohne. Augenzwinkern



Geschrieben von Arktisman1 am 14.07.2014 um 20:48:

 

ja Wolf aber die werden ja regelrecht aufgefressen von den ........ Zecken



Geschrieben von Pingu am 14.07.2014 um 21:10:

 

Kokosflocken ins Futter hat bei meinen gar nix gebracht (2 Monate probiert), Kokosfett aufs Fell gestrichen ist dagegen immer hilfreich, gibt aber immer ein ansehnliches Knäuel da die Bande sich das gegenseitig ableckt.



Geschrieben von Arktisman1 am 15.07.2014 um 14:21:

 

Ja das schein gut zu schmecken smile



Geschrieben von Shadow am 15.07.2014 um 20:16:

 

Mir wurde jetzt im Urlaub der Tip gegeben Schwarzkümmelöl ins futter zu geben soll super wirken



Geschrieben von Arktisman1 am 16.07.2014 um 03:23:

 

So aber meine Frage hat keiner beantwortet!!!


Habt ihr auch so viele Zecken in der Gegend???

Oder ist das bei uns Regional so schlimm.



Geschrieben von Flying Jak am 16.07.2014 um 08:46:

 

Ich hab es dieses Jahr versucht ohne Scalibor - da ich weiss, was diese Halsbänder anrichten können. Nichts hat genutzt, Zecken über Zecken, Invasionen! In meiner Not hab ich den Jungs doch wieder die Halsbänder gekauft - und jetzt hab ich fast keine mehr im oder am Hund. Ich weiss allerdings nicht, ob einfach der "run" vom Frühjahr vorbei ist oder die Halsbänder wirklich wirken. Jedenfalls werden meine Hunde nicht mehr aufgefressen - und ich kontrolliere täglich den Halsbereich, immer noch mit einem mulmigen Gefühl.



Geschrieben von Alaska am 16.07.2014 um 09:15:

 

Bei meinen Drei wende ich Spot On für den letzten Malamute an, das Zeug was neu und auch in den Blutkreislauf geht für den Akita und der Chihuahua bekommt Schwarzkümmelöl. Alles hat bisher bei uns um Berlin geholfen..



Geschrieben von Imaqua am 16.07.2014 um 10:43:

 

Internationaler Zeckenbericht.
2013 =Alaska Pest Control Center

Es wurden zum 1.Mal hier 8 Zecken gefunden...............8 !!!

Fundort :
Im Sommer 2013 zur Tourizeit im sehr preiswerten Anch. Hotel.

Die 8 sind ueberwaeltigt worden, und in verschlusssicheren Containern sofort ins Labor gebracht.
[zum Beobachten ? sezieren ? tottreten? ]

noch am gleichen Tag wurde eine Pressemitteilung herausgegeben, die am naechsten Tag mit dringlichen Warnungen versehen, auf der 1.Seite unseres "Blaettchen" stand, und mir mein Fruehstueck versaute.

Weitere Zecken tauchten nicht mehr auf........zu kalt.



Geschrieben von Pingu am 16.07.2014 um 10:57:

 

Danke Elke!

Genau das wollt ich dich schon fragen ... Gibs bei euch noch andere Parasiten unter denen die Hunde leiden? Man hört ja immer soviel von Mückenplagen in der Tundra, obwohl ich das in Grönland jetzt auch nicht schlimmer fand als hier ( bei 60°F ).

@ Arktisman:
Ja, ich fands auch schlimm im Frühsommer, jetzt hat es sich normalisiert.



Geschrieben von Imaqua am 17.07.2014 um 19:58:

 

Pingu

wir haben 34 verschiedene Moskitoarten. Activ von May zu Sept.
KEINE uebertraegt Krankheiten , sie sind einfach nur laestig, mal mehr - mal weniger.
Eine der 34 sind die" Black Flie"s , activ von Ende Juni bis Mitte July.
Unter den" Black Flies" leiden Hunde wie Menschen , sie uebertragen keine Krankheiten, allerdings gehen sie durch sehr dichtes Fell, beim Menschen durch die Klamotten und beissen Stuecke Haut aus.
Einziger Effekt : man sieht waehrend dieser Zeit etwas verbeult aus.
Die Dogs schuetzen sich sehr effectiv durch -so wenig wie nur moeglich bewegen -
Eine Zeit lang glaubte man einen Zusammenhang zwischen Allergien und" Black Flies" zu finden.
Es hat sich nicht bestaetigt.
Ansonsten :
Nein, es gibt hier keine Parasiten , unter denen die Hunde leiden. Keine Floehe....etc
Das dies so bleibt , daran wird ziemlich gearbeitet.
So darf z.B. kein Stroh a.d. Lower 48 eingefuehrt werden , keine der dort vorhandenen Parasiten duerfen hierhin traveln.
Es kam schon mal zu Stroh und Heu Engpaessen, da die Produktion hier natuerlich kleiner ist. Aber man weicht dann kurzfristig aus auf Tannenzweige. ....oder streckt Heu und Stroh , ist letztlich kombiniert auch waermer.



Geschrieben von Frischling am 21.07.2014 um 07:53:

 

Wir haben auch mehr Zecken als die letzten Jahre...
Wir merken sofort wenn der Winter mal für unsere Verhältnisse recht mild war.
Ansonsten geht es hier eigentlich da doch eher längere und durchgehend frostige Winter...
In München und Umgebung schaut das schon wieder anders aus...


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH