Grönlandhund.com (http://www.groenlandhund.com/index.php)
- Mitglieder stellen sich vor (http://www.groenlandhund.com/board.php?boardid=10)
-- der Frischling stellt sich vor (http://www.groenlandhund.com/thread.php?threadid=1240)


Geschrieben von Frischling am 03.01.2011 um 17:54:

  der Frischling stellt sich vor

Hallo liebe Forumsmitglieder,

warum "frischling"? Ganz einfach, wir sind Malamute"anfänger"! Eigentlich wollten wir "nur mal schau'n" im Tierheim. Tja, was soll ich sagen...bis zum ersten Gehege sind wir gekommen.
Da saßen die 2. 2 "Häufchen" Elend. Während der "Große" körperlich noch einen recht guten Eindruck machte, war die "Kleine" nicht zum anschau'n. Zaundürr, kaum Fell, sabbernd, völlig apathisch.
Nach einer kurzen Runde mit beiden , haben wir dann den Antrag ausgefüllt. So viel zum Thema "nur schau'n" Augenzwinkern .
Naja, 4 Tage später sind die beiden bei uns eingezogen ( bei ihr wurde uns quasi noch auf den Weg gegeben: "ob die es noch lange macht..."!!!).
Also eigentlich sollte es ja ein Sennen-, oder Schäferhund oder auch ein Retriever werden. Hier haben wir auch Erfahrung.
Aber ehrlich...Schlittenhunde sind schwer zu vermitteln, dann noch 2 und dann noch in dem Zustand!
Nun, ein reichliches Jahr, viele Tierarztbesuche, viel Liebe und Spezialfutter später, haben wir 2 sehr aufgeweckte, (relativ) gesunde Fellnasen. Besonders bei ihr war es toll die Entwicklung zum aufgeweckten (frechen), verspielten Hund zu beobachten.
Wir haben in der Zeit viel über AM gelesen, auch in Foren gestöbert und jetzt wird es langsam Zeit dies auch aktiv zu tun. Ist jetzt ein bissrerl mehr geworden aber bei einer Erstvorstellung hoffentlich entschuldbar ;-)!
Wir freuen uns auf den Austausch und darauf viel von euch zu lernen!
Ciao der frischling (genaugenommen die ;-)) )



Geschrieben von kate am 03.01.2011 um 17:59:

 

herzlich willkommen fröhlich hier bist du zum erfahrungsaustausch genau richtig gelandet



Geschrieben von Frischling am 03.01.2011 um 18:09:

 

...danke..;-))
das hoffe ich da unser Maus immer ein bisserl ein Problemfall bleiben wird auf Grund der falschen und unzureichenden Ernährung in den ersten Lebensmonaten. Wir vermuten auch, dass sie zu früh von der Mutter wegkam...:-(((



Geschrieben von assinivit am 03.01.2011 um 21:42:

 

Ein herzliches Willkommen auch von mir!!! Augenzwinkern



Geschrieben von Frischling am 04.01.2011 um 12:01:

 

..danke für die nette Begrüßung... smile

...und liebe Grüße von Oberbayern nach Oberbayern... Augenzwinkern



Geschrieben von Quorthon am 04.01.2011 um 12:36:

 

wie ist denn die weibliche version von frischling ??

evtl.frischlingine
verwirrt verwirrt



Geschrieben von Frischling am 04.01.2011 um 12:44:

 

...genau da bin ich auch gescheitert...
..Name war wohl nicht so clever gewählt... böse
Aber "frischlingine" ist doch mal 'ne Idee...
oder doch "frischlinga"..? ;-))

wäre was für 'nen "Kreativwettbewerb"....;-)))



Geschrieben von jimmy am 07.01.2011 um 08:51:

 

ein herzliches Willkommen auch von mir (uns) ;-)

Unser erster (unser alter Cheffe) war ein Rescue-Dog (AM) aus einer Tötungsstation in Ibiza;-)
Ein Schätzchen, welches mir am Flughafen gleich zeigte, wer der Chef sein will und ich in 3 Stunden
mehrfach das Parkticket nachlösen mußte bis "Schätzchen" dann nach einer ganzen Leberwurst
bereit war ins Auto zu steigen.

Ein "Cheffe" eben: stur, uneinsichtig, wußte die Kauleiste nicht nur zum Mampfen zu nutzen,
diskussionsfreudig.... Nach einem Jahr, gutem nervenstarken Hundetrainer, Ausdauer und Beharrlichkeit, diversen Arztbesuchen, war er ein ausgeglichener souveräner Cheffe, mit Charme und einer Portion Schlitzohrigkeit. Nach 2 Jahren bekam er "seinen" Kleinen dazu, den er vorbildlich, souverän und konsequent liebevoll erzog. Wir trauern ihm heute noch nach, weil er so einzigartig in seinem ganzen Wesen geworden war. Alles was wir noch nicht wußten, hat er uns gelehrt ;-)

VG-Jimmy



Geschrieben von Cami am 07.01.2011 um 09:01:

 

Natürlich auch von mir ein HALLOOOOO



Geschrieben von Frischling am 07.01.2011 um 15:42:

 

...danke...;-))))

@jimmy, super die Beschreibung...
..musste ganz schön lachen....kam' mir doch ziemlich bekannt vor....
Vor allem der Kampf bezüglich Auto :-))), alles andere ging recht flott...(aber er war ja auch erst 18 Monate, vielleicht deshalb..???))
Vor allem macht es aber Mut!!!
Danke dafür!

LG



Geschrieben von Frischling am 13.09.2016 um 14:47:

 

Hallo zusammen,

ich schreibe mal hier :-)
Hoffe das passt.
Haben ja jetzt schon eine Zeit lang nichts mehr von uns hören lassen.
War viel los bei uns.
Unsere Maus mussten wir letztes Jahr dann doch ...viel zu früh...gehen lassen. Der Knochenkrebs war stärker.

Nach ein paar Wochen zog dann das kleine alte Huskymädel Lilly aus dem örtlichen Tierheim bei uns ein.
Der Dicke alleine ging gar nicht...das war klar.
Und es sollte eine ältere, nordische Hündin sein.

Auch Mottchen war wieder ein Problemhung. Diesmal nicht physisch, dafür psychisch.
Extrem ängstlich, schreckhaft.
Die ersten 2 Monate haben wir sie quasi gar nicht gesehen.

Mittlerweile kaum noch vorstellbar. Ist ziemlich aufgetaut und es wird immer noch besser.
Hat sich zu einem kleinen Kobold entwickelt der das Leben in vollen Zügen genießt.
tlw. springt sie rum als ob sie 11 Monate und nicht 11 Jahre wäre.
So viel zum aktuellen von uns.
Das ist Mottchen (Lilly)..in der Mitte noch im TH, links nach knapp 4 Monaten bei uns, rechts 1 Jahr bei uns


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH